Wir digitalisieren Ihr Geschäft: Webdesign und E-Commerce, Shop mit Warenwirtschaftssystem
Salat von frischem Fenchel
Fenchelsalat mit Zitrusfrüchten
Frischen Fenchel putzen, in dünne Spalten oder mit der Aufschnittmaschine quer in Scheiben schneiden. Dünne Streifen von der Haut der Zitronen am besten mit einem Zestenreißer abziehen, Zitronen und ggf. auch Orangen filetieren. Für das Dressig etwas frische Minze grob hacken, wer mag, kann klein gewürfelte Schalotten zugeben, dann mit, frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Schuß Olivenöl vermengen.
Hier gehts zum Olivenöl
Antipasti freddi mit Olivenöl

Salat von frischem Stangensellerie
Frischen Stangensellerie putzen und dünn schneiden, Orangen filetieren, etwas frische Minze grob hacken, wer mag, kann klein geschnittene Schalotten zugeben, grob durchmischen, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Olivenöl anmachen.

Salat aus frischen Erbsen, Birne und Pecorino
Rohe, junge, frische Erbsen putzen, Birne in Scheiben schneiden, mittelalten Pecorino in kleinen Scheiben zugeben, mit etwas Zitronensaft, Olivenöl und frischem Pfeffer abschmecken.

Fave („Saubohnen“) mit Grana DOP und Olivenöl
Rohe, junge, frische Saubohnen aus den Schoten lösen und dann noch die dicken Außenhäutchen entfernen. Man kann die Bohnenkerne hierfür auch kurz blanchieren, dann löst sich die Schale besser. Grana DOP bzw. Parmesan in dünnen Scheiben darüber hobeln, mit Olivenöl, etwas Salzflocken und frischem Pfeffer abschmecken.

Fisch-Carpaccio mit Rucola
Fischfilets (Sardinen, Rotbarben, man kann auch Forelle oder Saibling nehmen) von Gräten befreien, auf Rucola anrichten, mit frischem Pfeffer aus der Mühle, frischer, fein geschnittener Petersilie und Zitronensaft würzen, mit Olivenöl beträufeln, servieren. Man kann die Filets ganz lassen (wie etwa bei Sardinen) oder bei größeren Fischen wie Forellen in dünne Scheiben oder mundgerechte Stücke schneiden.
Am besten kauft man hierzulande den Fisch direkt beim Fischer oder der Fischzucht, damit makellose Frische garantiert ist.

Kalte Tomaten-Paprika Suppe
Tomaten schälen, die Früchte hierfür kreuzweise einritzen, ca. 10 Sek. in kochendes Wasser geben anschließend kalt abschrecken und die Haut abziehen. Paprika putzen und von Kernen befreien, grob hacken, mit den Tomaten zusammen im Mixer zerkleinern, etwas frischen Knoblauch oder weiße Zwiebel dazugeben, Olivenöl während des Mixens langsam mit einrühren. Mit Zitronensaft, frischem Pfeffer und etwas Salz abschmecken, mit Basilikum garnieren.

Ananas-Carpaccio
Frische, reife Ananas in dünne Scheiben geschnitten, frisch gemahlener Pfeffer, Ölivenöl - mmmmhhhhhh


Wir digitalisieren Ihr Geschäft: Webdesign und E-Commerce, Shop mit Warenwirtschaftssystem
Fisch-Carpaccio
Einen Fisch roh zu beizen ist eine uralte Konservierungsmethode, die man in Schweden "Graved Lax" nennt. So wie in Skandinavien der Lachs können auch andere Fische gebeizt werden. Hierzulande nimmt man Saibling, Forelle oder Lachsforelle.

Carpaccio vom gebeizten Saibling mit Kräutern
Olivenöl vom Gardasee
Marinierter Fisch
1 schöner großer Saibling von ca. 700 g
20 g Meersalz
15 g Zucker
1 TL grob zerstoßene Pfefferkörner
3-4 EL gehackter Dill oder Fenchelgrün
Zesten einer Bio-Zitrone

Gewürze und fein gehackte Zitronenzesten mischen. Fisch von allen Gräten befreien und sauber parieren, die Haut aber belassen. Ein Filet mit der Hautseite nach unten in eine entsprechend große Form legen, mit der Gewürzmischung bestreuen. Das andere Fischfilet genau darüber legen. Mit Folie bedecken und mit einem schweren Gegenstand (z.B. eine Tomatendose) beschweren. Im Kühlschrank etwa 48 Stunden durchziehen lassen, den Fisch dabei mehrmals wenden.
Zum Servieren grobe Kräuterstücke entfernen, die Fischfilets schräg mit einem sehr scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Dachziegelartig anrichten, eventuell mit frischen Kräutern bestreuen und mit dem Dressing servieren.
Dressing
1 Eigelb
2 EL Blütenhonig
50 ml Sonnenblumenöl
50 ml Olivenöl
2 EL Crème fraîche
Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone
etwas Fenchelgrün
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle


Für das Dressing sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
Das Eigelb mit dem Honig in einen Pürierbecher geben und verrühren.
Dann die beiden Ölsorten langsam mit dünnem Strahl unter ständigem Mixen mit dem Pürierstab dazugeben bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Schließlich die Crème fraîche, den Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft dazugeben. Mit Salz und weißem Pfeffer bschmecken.
Am Schluss das fein gehackte Fenchelgrün unterheben.
Newsletter | Impressum | Datenschutz | © 2020
Empfohlen von
Echt.Besonders.